Saturday, June 15, 2013

How to make more than 50 million in an hour / Wie man über 50 Millionen in einer Stunde verdient

Some may remember my pictures of the lunar eclipse that took place in April. I took a lot of shots and uploaded a couple of them onto the website of the German astronomy magazine "Sterne und Weltraum" (literally: Stars and Space). One of these images was chosen to be published in their print magazine.
I am deeply honored that one of my pictures is shown alongside with lots of great images from real astrophotographers who expose for many hours and who make considerable efforts.
Last week I was contacted by the editorial office. They said that they would pay me a fee for the picture (they also called it allowance).
Well, here we go: I got a couple of bucks for the picture. The exposure time was 1/320 s. Calculating just a little reveals that this sums up to an hourly rate of more than 50 million euros...
OK, I would have had to send in more than 850.000 images that actually would have had to be published in the printed magazine in order to get that amount of money.
Still - there might be a chance to become a multi-millionaire with astronomy :-)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Manche mögen sich an meine Bilder der Mondfinsternis erinnern, welche im April stattfand. Ich nahm viele Bilder auf und habe einige auf die Webseite des deutschen Astronomiemagazines "Sterne und Weltraum" hochgeladen. Eines dieser Bilder wurde ausgewählt für das Printmagazin.
Ich fühle mich sehr geehrt, daß eines meiner Bilder neben vielen großartigen Fotografien von echten Astrofotographen, die viele Stunden belichten und einen hohen Aufwand betreiben, vgezeigt wird.
Weltze Woche wurde ich von der Redaktion kontaktiert. Sie sagten mir, daß sie mir ein Bildhonorar überweisen würden (sie nannten es auch Aufwandsentschädigung).
Nun, rechnen wir mal ein bisserl: Ich habe ein paar Kröten für das Bild bekommen. Die Belichtungszeit betrug 1/320 s. Eine einfache Rechnung zeigt, daß sich das zu einem Stundenlohn von über 50 Millionen Euros aufsummiert...

OK, ich hätte über 850.000 Bilder einsenden müssen die auch tatsächlich im Magazin hätten abgedruckt werden müssen um diese Summe zu erhalten.
Trotzdem - es gäbe wohl die Chance, mit Astronomie Multimillionär zu werden :-)


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


3 comments:

  1. Da ist Dir eine sehr schöne Aufnahme gelungen. Ich freue mich schon auf die nächsten 849.000 ...

    ReplyDelete
  2. Vielen Dank! Werde mir Mühe geben.

    ReplyDelete
  3. I enjoyed over read your blog post. Your blog have nice information,
    I got good ideas from this amazing blog.
    goldenslot

    ReplyDelete